Guten Morgen

Moderators: kteee, Gambrinus, e-richard

Post Reply
Reiner
CVO Senior
CVO Senior
Posts: 117
Joined: Wed Jul 18, 2007 3:10 pm
Location: Duisburg NRW

Guten Morgen

Post by Reiner » Sun Jul 29, 2018 11:38 am

Ein herzliches Hallo in die German-Forumsgruppe.
Viele Grüsse aus dem heißen DU.
Ich bin ein wenig verwundert und auch entäuscht das es noch keine Nachrichten/Neuigkeiten aus dem schönen CVO für 2018 gibt.
Fährt/fliegt denn da keiner mehr hin??
Dann werde ich mich in ein paar Wochen wohl selbst überzeugen müssen was es schönes
oder weniger schönes Neues in Carvoeiro gibt. :D

Viele Grüsse an alle CVO Leser und Schreiber
und einen schönen Wochenbeginn

Reiner DU-

zhit
CVO Senior
CVO Senior
Posts: 150
Joined: Thu Aug 03, 2006 12:46 pm

Re: Guten Morgen - Carvoeiro im Mai/Juni 2018!!!

Post by zhit » Mon Jul 30, 2018 5:47 pm

Ola Reiner!

Ich gestehe: Ich war schreibfaul. Sorry! Tatsächlich waren wir dieses Jahr schon zweimal in Carvoeiro. Zuerst im Mai/Juni für 14 Tage, und dann nochmal Ende Juni für ein verlängertes Wochenende. Es war das Wochenende, als Portugal in der WM gegen Uruguay verloren hat. Schade, es hätte so schön werden können....!

Neues in Carvoeiro

Es wurde viel in und um Carvoeiro getan. Was direkt auffällt, sind die Arbeiten an der EN 125: In Lagoa sind zwei Kreisverkehre entstanden, einmal an der Fatacil, und der zweite an der Tankstelle, wo es nach Carvoeiro abzweigt. Mir gefällt das gut. Der Verkehr läuft deutlich flüssiger. Es gibt nicht nur eine neue Asphaltdecke, sondern nun auch eine Art Bürgersteig in Höhe der Fatacil. Etwas merkwürdig sind die starren Plastikpöller, die die beiden Fahrbahnen an der EN 125 nun voneinander trennen. Du kannst dort nicht mehr überholen, Du kannst keinen Rettungsweg frei machen, und Du kannst nicht mehr nach links abbiegen, um z.B. zur "Casa Grade" zu kommen. Man muss nun stets die gesamte Strecke bis zum nächsten Kreisverkehr durchfahren und dort wenden, um sein Reiseziel zu erreichen. Nun ja..., wenn's der Vekehrssicherheit dient.

In Carvoeiro selber gibt es ein paar neue Shops. Nett anzuschauen, aber nichts, was ich vermisst hätte. Es war recht trubelig im Mai und Juni. Die Stimmung im Ort war prima, alle gut gelaunt. Die Parkplatzsituation ist jetzt manchmal allerdings nervig. Zugereiste parken in ihrer Not die gesamte "Rampa" Richtung Monte Dourado zu. Am Abend gab es die obligatorischen Live-Konzerte am Strand.

Klima

Wettermäßig ist dieses Jahr komplett verkehrt: Während Deutschland unter einer Hitzeglocke von 35 Grad verschwindet, war es an der Algarve vergleichsweise frisch. Tagsüber max. 24 Grad, abends ca. 16 Grad. Von 14 Tagen war es einige Tage bedeckt und geregnet hat es auch, zum Glück nur nachts. Ungewöhnlich, und so war es Ende Juni immer noch! Aber wir hatten ja noch Glück: Bekannte von uns waren im März 14 Tage in Ferragudo - und da hat's 12 Tage nonstop geregnet...

Unterkünfte und Restaurants


Über das Monte Dourado als Unterkunft muss ich nicht viel schreiben. Wir verbringen hier gerne unseren Urlaub. Die Anlage ist sehr gepflegt, das Personal sehr freundlich. Und natürlich trifft man hier seine "Stamm-Gäste", die - wenig verwunderlich - die wunderbare Reisezeit Ende Mai/Anfang Juni ebenfalls nutzen, um jedes Jahr wieder zukommen.

Für den Kurztripp über 5 Tage sind wir das erste mal seit Jahrzehnten mal wieder in den "Pestana Palm Garden" gegangen und haben dort sehr kurzfristig, also mit ca. 10 Tagen Vorlaufzeit, über booking.com eines der Appartmenthäuser gemietet. Das war trotz der beginnenden Saison übrigens gar kein Problem.

Die Anlage liegt etwas außerhalb Richtung Osten, aber: Ganz, ganz tolle Anlage. Wir waren begeistert. Alles ist dort sehr offen angelegt, mit wunderschönem Garten und Rasenfläche rundum. der Pool mit Bewirtung ist einfach nur toll. Die Häuser sind zeitgemäß und geschmackvoll eingerichtet; sogar eine Waschmaschine und eine Geschirrspülmaschine steht dort in der Küche. Es fehlte also nichts. Und durch das hintere Gartentor kommt man direkt auf die Steilküste und kann einen herrlichen Spaziergang entlang der Küste unternehmen. Empfehlen kann ich auch das dortige Restaurant "Pimenta Preta", was mit einer pfifigen Speisekarte überrascht. Wenn Du mal schauen möchtest: https://www.facebook.com/pimentapreta.restaurante/menu/

Ebenfalls empfehlen kann ich den "Thai Elefant". Das ist ein vergleichsweise neues thailändisches Restaurant im früheren Restaurant "Poco Partido", also eine Seitenstraße auf dem halbem Weg Richtung Lagoa (besser kann ich es nicht beschreiben). Das Restaurant wurde in der Mai- oder Juni-Ausgabe von "ESA" (Entdecken Sie Algarve) als einziges Thai-Restaurant an der Algarve empfohlen. Und es war wirklich gut!

Gut zu wissen...


Es finden Alkoholkontrollen in und um Carvoeiro statt. Die GNR verfolgt das recht aufmerksam, und die Promillegrenzen sind streng. Vor dem Restaurant "L'orange" wurde ein Pkw mit Touristen angehalten und der Fahrer musste "pusten". Ich empfehle deshalb, das Taxi zu verwenden, wenn man ausserhalb wohnt oder zu einem Restaurant jenseits des Zentrums fahren möchte. Das kostet ca. 5-6 Euro pro Strecke, und erspart einem eine Menge Ärger!

Um "free Wifi" mussten wir uns diesmal keine sorgen machen. Zum einen wurde ja zwischenzeitluich das Roaming abgeschafft, so dass ich mein Datenvolumen des deutschen Vodafone-Netzes im portugiesischen Netz verwenden konnte. Zum anderen wurden die Regeln für die WLAN-Nutzung sehr gelockert: Im Monte Dourado und im Pestana Palm Garden gibt es nur noch offenes WiFi ohne Anmeldung, Kennwort oder ähnlichem.

An-/Abreise

Last but not least: Der Flughafen in Faro. Die Umbauarbeiten sind weitgehend fertig. Mir hat der alte Look mit den abgelaufenen glänzenden Calcadas als Bodenbelag allerdings besser gefallen. Jetzt ist es halt eine typischer Einheits-Touristen-Flughafen, bei dem mir das Flair fehlt. Sehr eigenwillig ist nun das Procedere beim Abflug: Einchecken und Koffer abwerfen wie früher, also ebenerdig. Dann muss man mit der Rolltreppe nach oben ins Obergeschoss, dort sind nun die Sicherheitskontrollen, die einem streng überwachten Regime folgen. Dann geht's durch ein paar Shops, um am Ende mit der Rolltreppe wieder runter Richtung Abfluggates zu fahren. Ich empfehle unbedingt, ausreichend Zeit einzuplanen! Die Wartschlangen waren lang, und das Sicherheitsprocedere braucht seine Zeit. Auch sind die Wegstrecken nun länger als früher.

Wir sind Ende September/Anfang Oktober übrigens wieder dort. Diesmal in einer sehr großen Gruppe: Es gibt in der Zeit gleich mehrere Geburtstage in Carvoeiro zu feiern....!

Viele Grüße aus Neuss!
Jens

Reiner
CVO Senior
CVO Senior
Posts: 117
Joined: Wed Jul 18, 2007 3:10 pm
Location: Duisburg NRW

Re: Guten Morgen

Post by Reiner » Fri Aug 31, 2018 11:55 am

Hallo Jens, hallo CVOler und Leser
Erst einmal recht vielen Dank für Deinen tollen und ausführlichen Bericht über unser CVO. Es liest ja alles recht gut und es ist wirklich schön das sich vieles zum Guten ändert.
Tja, normalerweise würden wir jetzt schon langsam die Koffer vom Speicher holen um sie so langsam zu füllen.
Leider hat mir aber meine Gesundheit einen riesen Strich durch dieses Vorhaben gemacht, so das ich das alles was du geschrieben leider ncht kontrollieren kann und somit nicht nach CVO komme :D . Hi, hi....
So Anfang April hatten mich heftige Herzrhytmusstörungen heimgesucht. In einer guten Woche Krankenhaus Aufenthalt hat man versucht, das ganze mit Medikamenten und Stromimpuls in den Griff zu bekommen. Das ging aber nur so zum Teil, viel hatte sich nicht geändert.
Es wurde ein wenig besser, so dass der erste Druck erstmal einmal weg war. Medikamente taten das ihre dazu.
Nachdem ich dann einige Zeit später ein Kardiologeteam aufgesucht hatte, erstmal einen Termin bekommen, um mir eine weitere Meinung einzuholen, kam dann nach einigen Untersuchungen prompt die Ansage, das ich wohl erstmal besser nicht fliegen solle.
Hinzu kommt jetzt noch, dass ich 2 Tage vor Abflug am 12.09. einen erneuten Krankenhaus Termin bekam, indem meine Herzkranzgefäße über die Leiste mit einer Sonde kontrolliert werden, und ja nach Befund, versucht wird etwas zu reparieren.
So bleibt mir im Moment, CVO nur über WEB-Cam's zu besuchen.

Alles Gute an alle CVO'ler und eine schöne Zeit.

REINER DU-R....

@zhit - Jens, Wir wünschen euch und eurer Truppe einen schönen Aufenthalt in Carvoeiro und allen Geburtstagskinder "Herzlichen Glückwunsch" und eine schöne Feier.

Post Reply