CVO im Oktober 2016 und 2017

Moderators: e-richard, kteee, Gambrinus


CVO im Oktober 2016 und 2017

Postby Burki » Mon Oct 24, 2016 10:43 am

Hallo,
wir sind grade zurück aus Carvoeiro und ich möchte gerne einen kurzen Bericht liefern.

Gewohnt haben wir wie immer im Monte Dourado (diesmal im A033, gebucht direkt über das MD). Es hat sich wieder Einiges dort getan. Die ganzen Poolanlagen sind aufgehübscht worden. Die Begrenzungsmauern sind mit Natursteinen gefliest worden und der große Hauptpool ist jetzt beheizt. Das heißt aber auch, dass kurz nach 17:00 im Herbst zwei Leute vom MD kommen und den Pool abdecken, um die Wärmeverluste zu minimieren. Baden geht dann nur noch in den unbeheizten kleinen Pools. Die Pools haben außerdem neue Liegen bekommen, die auch zahlreicher als früher vorhanden sind.
Viele Apartments haben mittlerweile Klimaanlagen und auch während unseres Aufenthaltes wurden zwei weitere Apartments damit ausgestattet.
Der "Hinterausgang" Richtung Dorf hat jetzt eine Tür mit Zahlencode.
Und: "Öhrchen" scheint noch zu leben. Jedenfalls haben wir die alte Dame mit ziemlicher Sicherheit gesehen - wobei mittlerweile auch noch eine junge Katze rumläuft, der ebenfalls ein Stück am Ohr fehlt.

Im Dorf war es ziemlich leer, viele Restaurants und Läden haben früh geschlossen und auch in den Bars war abends kaum was los. Da scheint sich jetzt doch auszuwirken, dass das Pfund gegenüber dem Euro so an Wert verloren hat. Letztes Jahr zur gleichen Zeit war es erheblich voller.

Wir sind meistens in unser Stammlokal "A Marisqueira" gegangen, wo wir schon als alte Bekannte begrüßt wurden. Auch einige andere bekannte (englische) Gäste waren wieder dort, der Laden hat eh' fast nur Stammpublikum. Die gegrillte Seezunge dort ist meiner Meinung nach immer noch die Beste im Dorf.

Sonst hat sich gegenüber letztem Jahr nicht viel verändert. Lediglich die Baustelle an der Rua do Farol unten im Dorf ist jetzt weg - dort ist jetzt ein weiterer Andenkenladen.

Von Staus auf der N125 haben wir nichts mitbekommen, es sind auch nicht mehr viele Baustellen auf der Strecke zwischen Faro und Lagos. Was auffällt ist, dass etliche Ampeln durch Kreisverkehre ersetzt worden sind - unter anderem auch diese unsägliche "Kreisverkehrampel" in Lagoa. Das hat zur Folge, dass sich der Stau Richtung Portimao nachmittags in Grenzen hält.

So, das war's auf die Schnelle. Wenn mir noch was einfällt, trage ich es hier nach.

Viele Grüße , Burkhard.
Last edited by Burki on Thu Nov 09, 2017 11:25 am, edited 1 time in total.
Burki
CVO Regular
CVO Regular
 
Posts: 67
Joined: Wed Apr 14, 2004 8:47 am
Location: Dortmund

Re: CVO im Oktober 2016

Postby Günni » Wed Nov 02, 2016 7:25 pm

Vielen Dank für die Informationen. Ich werde dann nahtlos für eine Woche im November berichten :D
Günni
CVO Senior
CVO Senior
 
Posts: 314
Joined: Sat Oct 16, 2004 4:46 pm
Location: Hattingen/Ruhrgebiet Germany

Re: CVO im Oktober 2016

Postby Burki » Thu Feb 23, 2017 4:21 pm

...und auch dieses Jahr wird es für uns wieder im Oktober Richtung CVO gehen. Nachdem ich diese Woche ein absolutes "Preisschnäppchen" in Sachen Flug (CGN-LIS für 507 EUR für drei (!) Personen) schießen konnte, werden wir Ende Oktober wie immer im MD in der Narciso-Reihe für zehn Tage sein. Diesmal haben wir zwar die Anreise ab LIS, aber bei dem Preis konnte ich einfach nicht widerstehen.
Aber vorher steht ja noch eine vierwöchige Reise durch die Rockies an...
VG, Burkhard.
Burki
CVO Regular
CVO Regular
 
Posts: 67
Joined: Wed Apr 14, 2004 8:47 am
Location: Dortmund

Re: CVO im Oktober 2017

Postby Burki » Thu Nov 09, 2017 12:09 pm

Hallo,
nachdem wir ja auch dieses Jahr Ende Oktober wieder im MD waren, hier ein kurzer Bericht.
Unser Zeitraum war der 21.10. bis zum 31.10. Anreise mit TAP Express von Köln nach Lissabon und dann mit dem Mietwagen (kostenloses Upgrade vom gebuchten Compact auf Full Size, was in diesem Fall A4 Avant bedeutete) mit einer kurzen Runde durch Lissabon runter an die Algarve.
Flug war OK, die Maschine relativ neu und angenehm leise (Embraer 195 mit 2/2-Bestuhlung und ca. 110 Plätzen).
Auf der Fahrt haben wir nichts von den Bränden gesehen, aber die Gegend sah sehr dürr und vertrocknet aus. Und so war auch das Wetter für diese Jahreszeit sehr warm (24-27 Grad!) und - auf jeden Fall - zu trocken. Die Einheimischen erzählten uns, dass es seit Monaten so gut wie nicht geregnet hätte und dringend Wasser von oben nötig wäre.
Unser Narciso-Apartment wurde zu der Zeit umgebaut, daher wurden wir bereits vorher (per Mail) gebeten, in Dalia das A041 zu nehmen, was auch OK war.
Carvoeiro war auch dieses Jahr schon relativ leer, die Bars im Ort schlossen bereits ab 22:00, und auch die Lokale waren zum Teil schon geschlossen. Unser Stammlokal hatte natürlich noch auf, und war auch jeden Abend immer noch ausgebucht. Wir haben auch wieder alte Bekannte dort getroffen. Anschließend sind wir in der Regel in die Bar nebenan (Acordeao) gegangen auf einen Cocktail und für mich eine Runde Darts mit Dave und Joao.
In Lagoa ist jetzt auch die Ampel am östlichen Ortseingang einem Kreisverkehr gewichen. Somit dürften die langen Ampelstaus endgültig der Vergangenheit angehören.
Im MD war die Poolheizung des großen Pools noch ausgeschaltet (vermutlich aufgrund des noch relativ warmen Wetters - Gäste erzählten uns, ab November würde geheizt). Öhrchen haben wir nicht mehr gesehen, dafür hat uns aber jeden Abend "Öhrchen Junior" besucht.
Ansonsten waren die elf Tage sehr schnell um - es hat uns wie immer sehr gut gefallen und zur Zeit planen wir unseren nächsten Besuch im Frühjahr - das wäre dann das 25-jährige CVO-Jubiläum.
VG, Burkhard.
Burki
CVO Regular
CVO Regular
 
Posts: 67
Joined: Wed Apr 14, 2004 8:47 am
Location: Dortmund

Re: CVO im Oktober 2016 und 2017

Postby zhit » Thu Nov 23, 2017 3:43 pm

Hi Burki,

vielen Dank für den Bericht! Ich schließe mich dann gleich mal an. Wir waren mit einem befreundeten Paar Ende September / Anfang Oktober in Carvoeiro - und haben in den 14 Tagen gleich drei Geburtstage im "Tia Ilda" und im "O Rafaiol" dort gefeiert! :D Carvoeiro und die Strände waren zu der Zeit noch recht voll. Es leerte sich erst kurz vor der Abreise.

Gewohnt haben wir ebenfalls im Monte Dourado, diesmal in einer neuen Wohnung mit kleinem Garten, die wir noch nicht kannten. Es ist schon witzig, wie viele bekannte Gesichter man mittlerweile dort trifft. Mai/Juni und September/Oktober ist eine tolle Reisezeit und viele machen es so wie wir und haben das fest im Kalender eingeplant. Wir hatten in der Zeit großes Glück mit dem Wetter: Kein Tag Wolken, tagsüber 30-32 Grad, nachts nicht kälter als 18-20 Grad. Die Portugiesen haben gestöhnt. Die hatten dieses Jahr eine sehr lange und sehr heiße Saison... Ich hatte den gleichen Eindruck wie Du: Das Land war sehr trocken. selbst die Quellen in Caldas de Monchique waren zu einem Rinnsahl geworden, dort oben an der Kirche war das Flussbett komplett ausgetrocknet.

Die An- und Abreise ab DUS hatte uns zunächst etwas Sorgen bereitet: Beides waren AirBerlin-Flüge, die aber trotz Pleite ordnungsgemäß durchgeführt wurden. Das war gerade bei dem Rückflug am 9. Oktober keineswegs selbstverständlich, hat aber alles gut geklappt. Die Fahrt vom Flughafen über die Autobahn nach Carvoeiro war wie immer unproblematisch. Wir mieten den Wagen immer über Autorocha - ein kleiner Familienbetrieb, der Dir den Wagen am Parkplatz P4 übergibt. Das ganze Procedere dauert keine 15 Minuten. Bei der Abgabe geht das genauso schnell. Wenn keiner von dem Unternehmen da ist: Einfach den Wagen an der vereinbarten Stelle auf P4 abstellen, Schlüssel, Parkticket und Autobahn-Transponder unter die Sonnenblende stecken - das war's. Sehr angenehm, sehr stressfrei, kann ich nur empfehlen! Was mir gut gefällt: Die N125 hat rund um Carvoeiro eine neue Fahrbahndecke, es gibt in Teilen baulich abgetrennte Gehwege und das Überholen wird durch Fahrbahnabtrennungen in den gefährlichen Bereichen verhindert. Bei den vielen Toten auf dieser Landstraße sicherlich eine gute Sache. Und der Kreisverkehr in Lagoa und an der Fatacil wurde ebenfalls entschärft.

Traurige Nachricht für die Freunde der Fellnasen im Monte Dourado: Nachdem das kleine schwarze Kätzchen an der Rezeption bereits im vergangenen Jahr überfahren wurde, musste Anfang Oktober "Halbes Öhrchen" (bei den Briten heißt sie "Lady") eingeschläfert werden. :cry: :cry: :cry: Die alte Dame - wir kennen sie noch aus unserem ersten Urlaub im Jahr 2000 - hat es einfach nicht mehr gepackt und war nun - trotz aufopfernder Pflege einiger Residents, bei denen sie zum Schluss gelebt hat (App. A 25) - so abgemagert und verkrebst, dass der Tierarzt in der Villapet (Tierarzt auf der 'Outroad') sie von ihrem Leiden erlöst hat.

Nach ca. 2 Jahren waren wir endlich mal wieder an der Westküste / Costa Vicentina. Ein unbedingter Ausflugstipp, für den durchaus ein kompletter Tag eingeplant werden darf. Die Surfer-Strände rund um Carrapateira waren diesmal allerdings geradezu grotesk überlaufen: Ein Campingmobil neben dem anderen mit direktem Nachbarschaftsanschluss rund um die Uhr. Wäre nicht mein Ding... Toll war der Sonnenuntergang am Cabo de Sao Vicente: Vor Dir versinkt die sonne im Meer, hinter Dir geht der Vollmond auf. Dieser Moment hat etwas Magisches. Weniger magisch war hingegen die Caravellen-Fahrt auf der "Santa Bernarda": Man sollte die Wind-/Wellenrichtung vorher prüfen. Die Südströmung sorgte bei den Passagieren für reichlichen Gebrauch der Spucktüten...! :oops:

Wir haben noch nichts für das kommende Jahr gebucht, weil sich ein paar private Umstände bei uns geändert haben. Das feste Ziel ist aber, im Mai/Juni wieder vor Ort zu sein. Wir lieben das Land, die Leute und das Essen und kommen sofort in eine Erholungsstimmung, sobald wir in Faro gelandet sind. Was will man mehr?

Ich wünsche euch eine schöne stressfreie Vorweihnachtszeit,
viele Grüße aus Duisburg!
zhit
CVO Senior
CVO Senior
 
Posts: 149
Joined: Thu Aug 03, 2006 12:46 pm

Re: CVO im Oktober 2016 und 2017

Postby Reiner » Sat Dec 02, 2017 6:20 pm

Hallo zhit, guten Abend Jens, danke für den tollen Bericht. Ist immer wieder schön, ein paar Worte über CVO zu hören, um zu Wissen, ob sich und was sich geänder hat.
R.I.P. altes "Öhrchen", ;-(( war uns auch ein paar Jahre Wegbegleiter und Terassengast, psst, manchmal auch Wohnzimmer Mitbewohner, sie war so lieb und hat sich immer zwischen Türe und Wohnzimmer auf die Fliesen gelegt um zu schlafen und um zu futtern, muffeln.
Manchmal ist doch eine verdrehte Welt, diesmal sind wir nicht im Mai/Juni in CVO sondern erst Mitte/Ende September, Wohnung wie in diesem Jahr wieder Monte Carvoeiro, schräg vis-a-vis vom Kindergarten. Dafür sind wir dann im Mai/Juni mit Verwandten auf Sylt. Wir wollten ihnen nicht zumuten gleich den Herbsturm Schock zu erleben.
Vorher geht es im Janaur noch ein paar Tage nach Fuerte um den Frühling mitzubringen.
So, das war es von meiner Seite.

Allen Forumslesern- und Schreibern eine schöne Vorweihnachtszeit, vor allem eine gesunde und sichere Weihnachten und eine guten Rutsch.

PS: Wieso Duisburg, werden wir Nachbarn, war euer zuhause nicht Neuss??
Reiner
CVO Senior
CVO Senior
 
Posts: 115
Joined: Wed Jul 18, 2007 3:10 pm
Location: Duisburg NRW

Re: CVO im Oktober 2016 und 2017

Postby zhit » Wed Dec 06, 2017 1:30 pm

Nee, nee. Wir wohnen immer noch in Neuss.

"Grüße aus..." bezieht sich nur auf den aktuellen Aufenthaltsort :D
Deswegen grüße ich auch schon mal aus Duisburg, aus Berlin oder aus Hamburg... :lol:
zhit
CVO Senior
CVO Senior
 
Posts: 149
Joined: Thu Aug 03, 2006 12:46 pm


Return to German forum - Deutsches Forum

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests

cron